Navigation
Malteser Spendenportal

Die Malteser helfen Flüchtlingen

Ein Arzt der ungarischen Malteser versorgt ein krankes Kind in einem ungarischen Bahnhof: „Inspiriert von den Grundsätzen der Solidarität und dem moralischen Gebot, das menschliches Leiden zu lindern, haben die Malteser ihre Anstrengungen, Flüchtlinge willkommen zu heißen und Erste Hilfe zu leisten, verdoppelt“, erklärte der Großkanzler des Souveränen Malteserordens Albrecht Boeselager.

Diese Hilfe wird auch dringend benötigt, wie viele bewegende Einzelschicksale exemplarisch zeigen. Seit Anfang August sind auch Freiwillige an den großen Bahnhöfen von Budapest, Gy?r und Szeged an der Grenze zu Serbien im Dauereinsatz. Hier bieten sie den Menschen medizinische Versorgung an und organisieren in Budapest Unterkünfte, um das größte Leid zu lindern.

Im Flüchtlingslager bei Dohuk im Irak: Als der 37jährige Saïd, der als Soldat gegen ISIS gekämpft hat, im August 2014 mit seiner schwangeren Frau und den fünf Kindern vor den Terror-Milizen in das Sinjar-Gebirge flieht, rennt die ganze Familie um ihr Leben. Die fünfeinhalbjährige Tochter Samira kann bei dem Tempo nicht mithalten, sie verliert sich in der Menge und bleibt unbemerkt zurück. Wir haben uns damit abgefunden, dass sie wahrscheinlich tot ist“, sagt Saïd. Doch sein starrer Blick sagt etwas anderes.

Jeder in der Flüchtlingsunterkunft in Wesseling hat eine Schicksalsgeschichte, weiß der Malteser Koordinator. „Keiner wollte wirklich seine Heimat verlassen. Aber wenn es um Leben oder Tod geht…“ Im Gespräch sagt ihm Akeem (Name geändert) aus dem Irak: „Mein größter Wunsch ist es mit meiner Frau und meinem Kind in Frieden zu leben. Hier in Deutschland kann ich Mensch sein. In meiner Heimat kenne ich mein Leben lang nur Krieg.“

Auch Batul, Amal und die dreijährige Monira haben sich auf den Weg aus dem syrischen Aleppo in Richtung Europa gemacht: "Die Kinder in Syrien haben derzeit gar keine Zukunft mehr. Unsere Tochter ist seit ihrer Geburt nur zu Hause gewesen und konnte nicht draußen spielen. Das wollten wir alles hinter uns lassen. Sicherheit, Frieden und eine Zukunft für unsere Tochter sind die Gründe, warum wir geflohen sind."

Wir retten Leben. Wir helfen, wo Frauen, Kinder und Männer in Not sind. Wir integrieren.

Bewegende Schicksale

Sie kommen aus Somalia, Eritrea, Syrien und dem Irak: Politisch Verfolgte, Kinder, Frauen und Männer. Sie alle sind mittlerweile überall in Deutschland verstreut und beziehen hier ihre vorübergehende Bleibe. Die Flüchtlinge sind zu einem großen Teil aus ihrer zerstörten Heimat geflohen und müssen hier verpflegt, medizinisch versorgt und beherbergt werden. Helfer von unseren Standorten berichten Unvorstellbares. Viele kommen mit kaum mehr als dem, was sie am Körper tragen. Einige sind schon seit Wochen ohne Schuhe unterwegs.

Wir Malteser beteiligen uns an dieser großartigen Aufgabe und sind bundesweit an zahlreichen Standorten vertreten. Unsere Hilfe erstreckt sich bis in alle Welt. Im Ausland wie auch in Deutschland wird von uns den Menschen geholfen, die von allen die Unterstützung am dringendsten nötig haben. Das tun wir Malteser gerne und mit ganzem Herzen.

Hilfe im Krisengebiet und auf der Flucht

Im Nordirak, Libanon und der Türkei kümmern sich die Malteser um die medizinische Versorgung syrischer und irakischer Flüchtlinge und Vertriebener. Wir versorgen Patienten in Feldhospitälern, Gesundheitszentren und mobilen Kliniken. Darüber hinaus verteilen wir überlebenswichtige Hilfsgüter wie Nahrungsmittel, Trinkwasser, Haushalts- und Hygieneartikel sowie Winterkleidung und kümmern uns um Notunterkünfte für die Menschen.

Europaweit sind unsere Assoziationen im Dauereinsatz. Der italienische Hilfsdienst des Malteserordens, leistet medizinische Nothilfe für die Bootsflüchtlinge. An den Bahnhöfen in Wien und Budapest stehen Malteser bereit, um ebenfalls die medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Spendenkonto 1201200012

Pax Bank
BLZ: 37060120

IBAN: DE103706012012012
00012
BIC: GENODED1PA7

Jeder Euro zählt

Mit Ihrer Spende helfen Sie Flüchtlingen weltweit!
Danke für Ihre Solidarität und Ihre Unterstützung!

Sie haben Fragen?

Stefan Johag

Tel. (0221) 9822 138
E-Mail senden
Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.